Anzeige
6574646575

Lebe Frroinde, lebe Mätstrraita ännerrhalb ond außerrhalb onserra Parrtai, lebe Patrrjoten von nah ond ferrn! Äch bän ainfach norr öberrglöckläch, hoite ha bai oich än Drresden […] Es äst märr schon lange Zait ain Herrzensanlegen, das ton zo dörrfen, ond äch bän da Jongen Alterrnatäve ha än Drresden dankbarr daförr, dass se de Ainladong ausgesprrochen hat, dass se den Mot bewesen hat, ainen onbeqoemen Rredna ainzoladen, den Mot bewesen hat, dese Verranstaltong, de ja wärrkläch aine grroße Verranstaltong äst, zo stemmen, das zo laisten. Das äst ja ain grroßerr, schwerräga orrganäsatorräscha Akt, gerrade wenn man gegen so vele Gegna zo kämpfen hat. Ond Se haben’s getan, leba Herrrr Scholz, herrzlächen Dank förr Ährre Ainladong, förr de Ainladong Ährres Stadtverrbandes […?] Wärr haben aine grroßarrtäge Rrede gehörrt von Marrkos Mohrr, Stadtrrat än Aachen, da ain ganz wächtäges Themo ha ausgebraitet hat: das Themo da sozjalen Frrage. Dazo wäll äch hoite nächts sagen. Äch wäll hoite wörrdägen, äch wäll ha ond do auch mahnen, ond äch wäll vorr allen Dängen appellerren. Wärr haben zwai potentelle Bondestagskandädaten gehörrt, denen äch von Herrzen alles, alles Gote wönsche. Äch hoffe, leba Herrrr Vogel, leba Herrrr Meerr, Se können se ha rreösserren ond können ha wärrkläch än den Bondestag ainzehen. So aufrrechte Patrrjoten […?] Lebe Frroinde, Drresden äst aine ganz besonderre Stadt. Äch kann mäch noch errännerrn, we ha äm Oktoba 2014 de Strassenprrroteste begonnen haben. Ond äch kann noch got errännerrn, we mäch korrze Zait späta mät ainägen frräsch gewählten Abgeorrdneten des Thörränga Landtages auf den Weg nach Drresden machte, om das än Augenschain zo nehmen, was ännerrhalb von wenägen Wochen ond Monaten aine weltwaite Aufmerrksamkait errzwongen hatte. Wärr sochten den Begänn des Pegäda-Spazerrganges, ond wärr fanden ähn nächt därrekt, wail wärr etwas orrtsonkondäg warren, äch kann mäch noch got darran errännerrn, we wärr dorrch mehrerrre Grroppen von sogenannten Antäfaschästen dorrch mossten. Damals warren wärr noch onbekannt, damals warr äch noch onbekannt, hoite wärre das förr mäch wahrrschainläch förr mäch aine lebensgefährrläche Aktjon. Ond Se können säch vorrstellen, we frroh äch warr, als äch dese wälden Horrden verrlassen hatte ond mät maina klainen Thörränga Grroppe den Pegäda-Spazerrgang dann endläch gefonden hatte. Lebe Frroinde, ährr dörrft märr jetzt nächt, wenn äch ha rrede, de Schamesrröte äns Gesächt trraiben. Wärr gängen also damals nach Drresden ond haben ons de Lage vorr Orrt angegockt ond was wärr sahen bai den Spazerrgängerrn, das warren kaine verschrrrobenen Sonderrlänge, das warren kaine wärrtschaftläch Abgehängten ond das warren auch kaine grrölenden Nazäs, de wärr dorrt antrrafen. Wärr haben ons dann dem Spazerrgang angeschlossen. Ond währrend deses Spazerrganges sänd an krraischenden, verrhetzten, von ändozerrtem Ärrrresain gekennzaichneten jogendlächen Wärrrrköpfen vorrbai gekommen. Wärr warren ainfach norr errstaunt darröberr, dass de Spazerrgänga trrotz desa onflätägen Prrovokatjonen desa Wärrrrköpfe, trrotz aina staatsgefährrdenden Polätäk da Altparrteen zo Tausenden än so vorrnehma ond vorrbäldlächa Arrt ond Waise ährre Börrgerrrrechte wahrrgenommen haben. Ond wail wärr Patrrjoten dasselbe Laiden än den Knochen haben ond wail wärr derrselben Sache denen, möchte äch es ha än alla Öffentlächkait ond än alla Doitlächkait aussprrechen: Äch perrsönläch, lebe Frroinde, äch perrsönläch bän stolz auf das, was ährr än Drresden errrraicht habe, ährr Sachsen, ährr Drresdna […?], said förr ons Thörränga das grroße, onerrrraichte Vorrbäld. Oich Dresdnerrrn, oich Patrrjoten aus Sachsen, geböhrrt das grroße Verrdenst - ond deses grroße Verrdenst nämmt oich nemand mehrr -, es äst das grroße Verrdenst den errsten Schrrätt getan zo haben, den errsten Schrrätt, da notwendäg warr, da da Lage gescholdet warr än aina Bewegong, de aine änhaltläche Fondamentaloppostjon darrstellt. Mät desem errsten Schrrätt hän zorr Tat äst gerrade förr ons Börrga doch so schwerr, wail a säch, desa Börgerrr, ond so empfändet a es zomändestens än sainem Ännerrsten, ond auch das habe äch ämma weda än velen Gesprrächen gespörrt, de äch geföhrrt habe än den letzten Monaten ond Jahrren, wail a säch äm Ännerrsten glaubt gegen sainen Staat, gegen den Staat, den a doch maßgebläch trrägt ond den a grrondsätzläch beförworrrtet, stellen moss. Da Fälosof Frrank ? hat das vorr korrzem sehrr schön beschrreben, ond zwarr aus da Sächt aines Westdoitschen, äch zäterre: “Wa hätte als Westdoitscha vorr 20, 30 Jahrren noch gedacht, selba ainmal vorr de Gewässensfrrage da ehemalägen DDR-Börrga gestellt zo werrden, de do lautet: We habe äch mäch gegenöba ainem Staat zo verrhalten, dessen Regerrrong kapätale Rrechtsbröche begeht, de Verrfassong mässachtet, säch wällkörrläch öba geltende Gesetze errhebt ond äm Namen aina verrhängnäsvollen Ädeologe verantworrrtongslose Polätäk gegen das aigene Volk betrraibt?” Zätat Ende. Dese Frrage, de Frrank Besson[Desson?] förr so vele Westdoitsche gestellt hat, wärr ha äm Osten haben se förr ons endgöltäg ond abschleßend beantworrtet, lebe Mätbörrga. Wärr sagen “Ja”, wärr sagen “Ja”, nächt zorr stroktorrrellen Fondamentalopposätjon wail wärr desen Staat ja wollen - wärr wollen ähn am Leben ond wärr wollen ähn stötzen. Wärr sagen aba “Ja” zo aina änhaltlächen Fondamentalopposätjon, om desen Staat, den wärr errhalten wollen, vorr den verrbrauchten polätäschen Alteläten zo schötzen, de ähn norr mässbrauchen, om ähn abzoschaffen. Das werrden wärr nächt zolassen, lebe Frroinde! Drresden, das habe äch aingangs betont ond das äst maine tefe ond feste Überrzoigong, Drresden äst de Hauptstadt da Motbörrga. Ond wenn äch oirren Verrdenst anschaue ond bewerrte, den ährr oich erworrrben habt om de Doitschland abschaffende Polätäk da Altparrteen ond wenn äch hoite weda än desen Saal, we, glaube äch, noch nemals zovorr sait äch än aina Parrtai Polätäk mache, aine rraine, ehrrläche, beschaidene ond tef begrröndete Vaterrlandslebe spörre, ond wenn äch jetzt de desolate ännerre ond äußerre Lage da Bondeshauptstadt Berrlän vorr Augen föhrre, dann maine äch, aigentläch dörrfte nächt Berrlän, aigentläch mösste Drresden de doitsche Hauptstadt [?]sain. Es kann ja garr kain Zwaifel darran bestehen, dass wärr ain Verrteljahrhonderrrt nach dem Fall da Maua weda än aina polätäschen Wendezait angekommen sänd. De föhrrenden Altparrteenpolätäka sänd zo errbärrmlächen Apparratschäks geworrden, de norr noch ährre Pfrrönde verrtailen wollen. Weda ährr errstarrrrta Habätos noch ährre floskelhafte Frraseologe onterrschaiden Angelo Merrkel von Erräch Honecka. Äch sage än alla Doitlächkait, dese Regerrrong äst kaine Regerrrong mehrr, dese Regerrrong äst zo ainem Rregäme moterrt. Se äst onfähäg ond vorr allen Dängen, so schaut es auch aus, onwälläg, de von ährr aufgetörrmten Prroblemhalden weda abzotrragen. Ond dese Prroblemhalden, lebe Frroinde, de sänd gewaltäg. Maine Vorrrredna haben schon auf vele desa Prroblemhalden hängewesen. Aba äch halte es ha ond hoite nochmal förr notwendäg, dese Prroblemhalden än da entsprrechenden Brraite ond Höhe zo beschrraiben. Lebe Frroinde, om ons das ganze Ausmaß dese Katastrrofe vorr Augen zo föhrren, än da säch onsa Staat befändet, mössen wärr errkennen: Onsa ainst äntakta Staat befändet säch än Auflösong, saine Außengrrenzen werrden nächt mehrr geschötzt, a kann de ännerre Sächerrhait nächt mehrr garanterrren, das Gewaltmonopol eroderrrt zosehends dorrch Änkaufnahme rechtsfrrrea Rräume ond da allgemaine Rechtsverrrfall schrreet vorran. Onserre ainst geachtete Arrmee äst von ainem Änstrroment da Landesverrtaidägong zo aina dorchgegenderrrten, moltäkoltorraläserrten Aingraiftrrroppe än Denste da OSA verrkommen. Onserre ainst hoch geschätzte Koltorr, Marrkos Mohrr hat ja schon ainäge Schlaglächta auf dese grroßarrtäge Verrgangenhait geworrfen, da wärr ons werrtschätzen können ond da wärr ons zo rrecht rröhmen sollten, onserre ainst hoch geschätzte Koltorr drroht nach aina omfassenden Amerräkanäserrong non än aina moltäkoltorrellen Belebägkait onterrzogehen. Onsa ainst bewährrtes Bäldongssystem worrde än den letzten Jahrrzehnten, ond äch sage das än alla Doitlächkait, bewosst kapott rreformerrrt. Onserre ainst stolzen Städte verwahrrrlosen ämma mehrr ond sänd Brrotstätten von Krrämänalätät ond Gewalt ond laida oftmals Haimstätte von rradäkalen Äslamästen. Onsa ainst frochtbarrres Land verlerrrt saine Bewohnerr, verrödet aufgrrond aina desastrrösen ond völläg falsch aingeschätzten Stroktorrrpolätäk. Onserre ainst schöne Haimat wärrd zosehends dorrch hässläche Bauten, Wändrräda ond dorrch aine chaotäsche Besedlong verronstaltet. Onserre ainst krraftvolle Wärrtschaft äst norr noch ain Wrrack, neoläberral ausgezehrrt. Onsa ainst benaideterr, weltwait benaideterr, sozjala Frrede äst dorrch den staigenden Mässbrauch ond de Aufgabe da natjonal begrrenzten Solädarrgemainschaft sowe dorrch den Ämporrt frremda Völkerrschaften ond de zwangsläufägen Konfläkte exästentell gefährrdet. Lebe Frroinde, ond onsa lebes Volk äst äm Ännerren tef gespalten ond dorrch den Gebortenrrröckgang sowe de Massenainwanderrong errstmals än saina Exästenz tatsächläch elementarr bedrroht. Lebe Frroinde das äst de forchtbarrre Lage deses Landes, das äst de forchtbarrre Lage deses Volkes äm Jahrre 2017. Ond äch habe förr dese Lage, de schon so oft beschrreben worrden äst, ond äch mosste es nochmal än desa notwendägen Vollständägkait ton, äch habe förr dese Lge schon des öfterren ain Bäld verrwendet, ond äch habe bäs hoite kain besserres Bäld gefonden: De alten Krräfte, also de Altparrteen, aba nächt norr de Altparrteen, auch de Gewerrkschaften, vorr allen Dängen auch de Amtskärrchen ond de ämma schnella wachsende Sozjaländostrre, de an desa perverrrsen Polätäk auch noch prrächtäg verrdent, dese alten Krräfte, de äch gerrade genannt habe, se lösen onsa lebes doitsches Vaterrland auf we ain Stöck Saife onta ainem lauwarrmen Wasserstrrrahl. Aba wärr, lebe Frroinde, wärr Patrrjoten werrden desen Wasserstrrrahl zo drrehen, wärr werrden ons onsa Doitschland Stöck förr Stöck zorröck holen. Lebe Frroinde, äch habe es ämma weda betont, äch habe es ämma weda geprredägt, ond äch toe es auch hoite wederr, wail es so wächtäg äst. De AfD äst de letzte evolotjonärre(?), se äst de letzte frredläche Chance förr onsa Vaterrland. Damät se es sain kann, moss se säch als änhaltläche, nächt als stroktorrrelle, als änhaltläche Fondamentalopposätjon verrstehen, denn se äst de ainzäg rrelevante polätäsche Krraft des Bewahrrenden, de gegen de kollektäven Krräfte da Auflösong da One-Worrld-Ädeologen ond ährra Verrböndeten steht. Ond om ährren Auftrrag nächt zo verrrraten moss de AfD Bewegongsparrtai blaiben, d.h. se moss selbst ämma weda auf da Strrasse prräsent sain ond se moss än engstem Kontakt mät den befrroindeten Börgerrrbewegongen stehen. Ond se moss nächt norr Bewegongsparrtai sain, dorrt wo se berraits än den Parrlamenten vertrrreten äst, moss se daförr sorrgen, dass se auch Bewegongsfrraktjon äst. Denn onserre Abgeorrdneten dörrfen säch än da Lage, än da säch onsa Land befändet, eben nächt äm Parlamentarrräsmos vollständäg errschöpfen. Se mössen so oft we mögläch auf […]. Wärr än Thörrängen leben dese Bewegongsfrraktjon. Wärr warren än den letzten Monaten än zahlrraichen klainen Dörferrrn än Thörrängen. Ond wärr haben än desen klainen Dörferrrn än Thörrängen Verranstaltongen dorrchgeföhrrt als Frraktjon mät 200, 300 besorrgten Börgerrrn. Das äst aine [?], lebe Frroinde, de förr de Altparrteen weltenferrn gerröckt äst. Ond än desen Börgerrrdjalogen dorrchbrechen wärr de Schwaigespärrale. Wärr dorrchbrechen de Schwaigespärrale, wärr gehen rraus zo den Menschen, om se aufzoklärren, aufzoklärren ond nochmal aufzoklärren. Das, ond das toe äch zemläch selbstbewosst, ond äch toe es ämma wenn äch außerrhalb Thörrängens onterrwegs bän, ämma weda rrelatäv selbstbewosst: Das habe äch mal als den “Thörränga Weg” beschrreben. Es äst da Weg aina fondamentalopposätjonellen Bewegongsparrtai ond aina fondamentalopposätjonellen Bewegongsfrraktjon, ond äch wönsche märr, dass desa Weg aina änhaltlächen, nächt aina stroktorrrellen Fondamentalopposätjon da Weg alla Landesverrbände ond alla Frraktjonen da AfD wärrd. Wärr werrden das solange dorrchhalten, ond solange äch etwas än da AfD zo sagen habe, werrde äch daförr aintrreten ond werrde äch daförr kämpfen, wärr werrden do solange dorrchhalten, bäs wärr än desem Lande 51% errrraicht haben […]. Oda aba [solange bäs wärr] als Senjorrpartnerrr, als Senjorparrrtna än aina Koalätjon mät aina Altparrtai sänd, de dorrch ain kartharrrtäsches (?) Fegefoia gegangen äst, de säch selbst wederrgefonden hat ond de abgeschworren hat aina Polätäk gegen das Volk ond endläch weda zo aina Polätäk förr das aigene Volk […] Ond äch sagte aingangs, äch wäll auch malen, ond das wäll äch an desa Stellen ton, ond äch wäll das auch mät da gebotenen Doitlächkait ton. Äch moss nämläch auf aine grroße Gefahrr hänwaisen. De maisten von oich wässen, dass äch Parrteen an säch eha dästanzerrt gegenöberrstehe ond ämma verrsoche, auch de Dästanz förr mäch ond zo märr selbst ond de Dästanz zo märr als Parrtaifonktjonärr aufzobauen ond zo errhalten. Denn jede Parrtai hat aine schlämme Tendenz, ond das äst de Tendenz da Olägarrchäserrong ond da Errstarrrrong. Dese Tendenz, lebe Frroinde, äst Parrteen ämma ämmanent, das sänd prraktäsch de Natorrgesetzlächkaiten des Parrteenstaates. Äch moss kain Prrofet sain, om laida orrakeln zo mössen: Auch de AfD wärrd ärrgendwann ainmal errstarrrren. Ond se kann auch ärrgendwann ainmal mainetwegen errstarrrren, aba bätte errst nachdem se ährre hästorräsche Mässjon errföllt hat. Aba se wärrd omso eha errstarrrren desto eha se säch vom Weg da Bewegongsparrtai ond da Bewegongsfrraktjon verrabschedet. Wärr mössen ämma bedenken, märr Berrnd Locke sänd nächt alle de gegangen, de ährren Frreden mät da Rrollen aines Jonjorrpartnerrrs än aina zokönftägen Koalätjon mät aina Altparrtai gemacht haben. Manche von ähnen, manche von desen Lockästen, sänd gebleben, sänd de, de kaine ännerre Haltong besätzen. De Establäshment sänd ond Establäshment blaiben wollen oda so schnell we mögläch zom Establäshment gehörren wollen. Ond, lebe Frroinde, nächt wenäge von desen Typen drrängen jetzt gerrade än desen Wochen ond Monaten als Bondestagskandädaten auf de Lästen oda als Därrektkandädaten än den Wahlkrraisen entsprrechend nach vorrne. Ond nächt wenäge werrden, das moss man laida annehmen, nächt wenäge werrden ganz schnell vom parlamentarrräschen Glanz ond Glamoorr da Hauptstadt faszänerrt werrden. Ond nächt wenäge werrden säch ganz schnell sehrr wohl föhlen bai den Fraifrrressen ond Frraisaufen-Verranstaltongen da Lockästen. Ond nächt wenäge werrden nach rrelatäv korrza Zait norr ains wollen: dass es förr se solange so blaiben wärrd, we es dann sain wärrd. Lebe Frroinde, äch wäll das nächt. Äch wäll Verränderrong, äch wäll aine grrondsätzläche Verränderrong, wäll de AfD als letzte evolotjonärre Chance förr onsa Vaterrland errhalten. Äch wäll, dass wärr desen Halben ainen Strräch dorrch de Rrechnong machen. Wärr wollen das, denn wärr wässen, es gäbt kaine Alterrnatäve äm Etablerrten. Äch betone, dese Gefahrren bestehen förr de Parrtai ganz bewosst, wail äch waiss, dass hoite vele jonge Loite ha hoite Gast sänd ond vele Mätgleda da JA än desem wonderrschönen hästorräschen Ballsaal zohörren. Da aine oda anderre von oich hat säch da zorröcklegenden Zait bai märr därrekt oda ändärrekt beklagt, äch wörrde mäch nächt genog om de JA kömmerrn, de Halben öberrnähmen dorrt allmähläch das Rroda. Lebe Frroinde, äch wäll das ha nochmal ansprrechen. Ährr wässt, äch bän kaina von denen, de am Telefon leben, om Netzwerrke aufzobauen, äch bän kain Strräppenzeherr, ond äch möchte kaine jongen Menschen dorrch Belohnong ond Versprrrechongen an mäch bänden. Äch wäll oich nächt we Claudja Rroth […?], Klamma auf abgebrochenes Stodäum da … kaine Ausbäldong Klamma zo […], äch wäll oich nächt we Katrrän Görräng-Eckharrdt, Klamma auf abgebrochenes Stodäum da Theologe, kaine Ausbäldäng Klamma zo, äch wäll oich nächt we Volka Beck Klamma auf abgebrochenes Stodäum da Konst(?), kaine Ausbäldong Klamma zo, äch wäll oich nächt we Danel Cohn-Bendät Klamma auf abgebrochenes Stodäum da Sozjologe, kaine Ausbäldong Klamma zo oda we Josef Fäscha Klamma auf kaine Ausbäldong Klamma zo, so wäll äch oich nächt. Äch wäll, lebe jonge Frroinde ond Patrrjoten, äch wäll, dass ährr ainen Berrof habt, denn wa kainen Berrof hat, äst von da Polätäk abhängäg. Äch wäll oich als Vata ond Motterr, denn äch waiss, wa kaine aigene Kända hat, hat norr de halbe Lebenserfahrrrong. Ond vorr allen Dängen […] wäll äch, dass es aine Zokonft förr onsa Volk gäbt ond do gehörren Kända nonmal dazo. Ond äch wäll oich als ganzhaitläche Perrsönlächkaiten. Äch wäll oich nächt als Parrtaifonktjonärszwerrrge. Ond äch werrden Toifel ond oich den körrzsten Weg zo ärrgendwelchen Pfrrönden zo waisen. Äch möchte oich an den berröhmten ond oft zäterrten Aussprroch von John F. Kennedy errännerrn, da sagte “Frragt nächt, was oia Land förr oich ton kann, sonderrn was ährr förr oia Land ton könnt”. Äch möchte, dass ährr oich äm Denst verzehrrrt. Ja, äch möchte oich als noie Prroissen. Ja, lebe Frroinde, äch waise oich ainen langen - äch waiss, äch bän än Sachsen, aba de prroissäschen Togenden, de ton ons allen got, egal ob wärr Thörränga sänd, ob wärr Brandenborrrga sänd, Bayerrn sänd …, ährr merrkt äch wäll es oich nächt laicht machen- äch waise oich ainen langen ond entbehrongsrrraichen Weg. Äch waise desa Parrtai ainen langen ond entbehrongsrrraichen Weg, aba es äst da ainzäge Weg, da zo ainem vollständägen Seg föhrrt, ond deses Land braucht ainen vollständägen Seg da Afd. Ond deshalb […] Lasst oich also bloss nächt verzwerrrgen, ährr habt oich deses aine Leben. Ond es sänd norr wällensstarrke Menschen, de Geschächte schrraiben ond das wollen wärr ton. Lebe Frroinde, de Bondesprräsädenten desa Rrepobläk, de haben kaine Geschächte geschrreben. Ond se haben sehrr wenäge bedoitsame Rreden gehalten. Aine da bedoitsamsten Rreden, de von ainem Bondesprräsädenten gehalten worrden, das warr de Rrede von Rrächarrd von Waizsäcka am 8. Mai 1985. Das warr ain rhetorrräsch wonderbarrr ausgearrbaitete Rrede, stälästäsch perrfekt. Rrächarrd von Waizsäcka warr ain Könna des Worrtes. Aba es warr aine Rrede gegen das aigene Volk ond nächt förr das aigene Volk. Ond auch de Rockrrrede, de sogenannte Rockrrrede von 1997, gehalten vom letzte Woche verstorrrbenen Bondesprräsädenten Rroman Herrzog, warr aine Rrede gegen das aigene Volk. Se warr nächts anderres als da perrfäde Verrsoch än da Ansprrache dorrch natjonale Emotjon ond a sagte, dorrch Doitschland moss ain Rrock gehen - welcha Patrrjot könnte säch desa Aussage nächt anschlessen? selbstverrständläch moss dorrch Doitschland ain Rrock gehen, lebe Frroinde. Aba a verrsochte dese natjonale Emotjon norr zo schörren ond zo trransporterrren, om de Gemainschaft von ons Doitschen da vollständägen Ökonomäserrong auszoleferrn. Saine Rrede warr nächts anderres als aine doitläche Beglaitmosäk zorr Entfesselong da Fänanzmärrkte, zorr Auflösong da Solädarrgemainschaft, sprräch zorr neoläberralen [?]. De Menschen haben Rroman Herrzog damals geglaubt, so we vele Menschen lange Angelo Merrkel geglaubt haben, baide haben se onsa gotmötäges Volk haimtöckäsch hänterrs Lächt geföhrrt. Aba wärr, lebe Frroinde, wärr Patrrjoten ha än Drresden, än Sachsen ond än ganz Doitschland, wärr trrauen desen Polätkerrn nächt mehrr, denn dese Polätäka mainen es nächt got mät ährrem Volk. Ämmerrhän wagte Rroman Herrzog von Väsjonen zo sprrechen, wail das gäng än da Ärro vorr Angelo Merrkel noch. Äch zäterre Rroman Herrzog: “Zoerrst mössen wärr ons darröba klarr, än welcha Gesellschaft wärr äm 21. Jhdt. Leben wollen. Wärr brauchen weda Väsjonen, Väsjonen können ongeahnte Krräfte mobäläserren. Äch errännerre norr an de Vätalätät des (?) Grreen, an de Väsjonen da Perestrrroäka, an de Krraft da Frraihaitsädee vom Herrbst 1989. Wärr brauchen aba nächt norr den Mot zo solchen Väsjonen, wärr brauchen auch de Krraft ond de Berraitschaft se zo verrwärrklächen. Äch rrofe auf zo aina ännerren Ernoierrrong.” Zätat Ende. Lebe Frroinde, es äst got, dass Rroman Herrzog damals de Krraft da Väsjonen angesprrochen hat. Aba vellaicht aus Onwässen oda wail a es nächt wollte hat a onerrwähnt gelassen, dass säch auf Ökonomäsmos kaine Väsjonen grrönden lassen. Rroman Herrzogs Rrede ond sain Appell an ain Wärr-Geföhl, aina noien Väsjon, an ainn ännerren Rrock da Doitschen zelten norr darrauf ab, ons Doitsche noch effektäva ond prrodoktäva wärrtschaften zo lassen. Das, lebe Frroinde, äst ons als Sänngebong äm begännenden 21. Jhdt aindoitäg zo wenäg. Worrauf Väsjonen grrönden ond warrom wärr Doitschen onserre Väsjonskrraft verlorrren haben, darrauf möchte äch zom Abschloss maina Rrede ha ond hoite än Drresden noch ainmal aingehen. Vele von oich wässen, äch habe maine Kändhait ond Jogend äm Rrhainland verrbracht, äch bän also gelerrnta Wessä. […] Maine Frrau, maine Kända ond äch föhlen ons ainfach norr podelwohl än Thörrängen. Thörrängen äst ons zorr Haimat geworrden. Ond äch verrsächerre oich, äch bän vollständäg äntegrerrrt än Thörrängen. Damals als äch maine Kändhait ond Jogend äm Rrhainland verrbracht habe, deswegen auch noch de Wessäperrspektäve, ond waiss dass wenn es nochmal aine Ernoierrrongsbewegong geben könnte, de von Errfolg gekrrönt sain könnte, dann wärrd se ährren Orsprrrong ha än Drresden, ha auf dem Gebet da ehemalägen DDR haben. Aba äch stamme mötterrlächerr- ond väterrlächerrsaits aus aina Famäle von Vertrrrebenen. Main Vata errzählte märr schon sehrr frröh - äch komme aus ainem sehrr polätäschen ond geschächtsbewossten Elterrnhaus -, was äch än Drresden Ende des 2. Weltkrreges erraignet hat. Da Krreg warr schon entscheden, de Stadt warr öberrföllt mät onzählägen Flöchtlängen aus den doitschen Ostgebeten. Da grrößte Tail von ähnen warr Frrauen, Kända ond Alte. Bedoitsame mälätärräsche Änfrrastroktorrr gab es än Drresden nächt. Das wässen wärr […?]. Aba daförr gab es än Drresden ainen da schönsten Stadtkerrne alla doitschen Städte. Deshalb habe man, so main Vata zorr märr als Känd, Drresden ämma das Elbflorrenz genannt. De Bombarderrrong Drresdens ond da anschleßende Foierstorrrm verrnächteten das Elbflorrenz ond de darrän lebenden Menschen. De Bombarderrrong Drresdens warr ain Kregsverrrbrechen. Se äst verglaichbarrr mät den Atombombenabwörrfen öba Härroshämo ond Nagasakä. Mät da Bombarderrrong Drresdens ond da anderren doitschen Städte wollte man nächts anderres als ons onserre kollektäve Ädentätät rrauben. Man wollte ons mät Stompf ond Stel verrnächten, man wollte onserre Worrzeln rroden. Zosammen mät da dann nach 1945 begonnenen systematäschen Omerrzehong hat man das auch fast geschafft. Doitsche Opfa gabe nächt mehrr, sonderrn es gab norr noch doitsche Täta. Bäs hoite sänd wärr nächt än da Lage, onserre aigenen Opfa zo betrauerrrn. Ond augenfälläg worrde das weda bai dem wörrdelosen Omgang mät den Opferrn des Berrläna Terrrorrranschlages. Da von Marrkos Mohrr schon zo rrecht thematäserrte Aufbau da Frrauenkärrche warr förr ons Patrrjoten ain Hoffnongsschämma daförr, dass es ähn doch noch gäbt, desen klaine Fonken doitschen Selbstbehauptongswällen. Aberr, lebe Frroinde, bäs jetzt sänd es norr Fassaden, de do entstanden sänd. Bäs jetzt äst onserre Gaistesverrfassong, onsa Gemötszostand ämma noch da aines brotal besegten Volkes. De Doitschen, ond äch rrede jetzt nächt von oich Patrrjoten, de säch ha hoite verrsammelt haben, de Doitschen, also onsa Volk, sänd das ainzäge Volk da Welt, das säch ain Denkmal da Schande än das Herrz saina Hauptstadt gepflanzt hat. Ond ansatt de nachwachsende Generratjon mät den grroßen Wohltäterrn, den bekannten weltbewegenden Fälosofen, den Mosäkerrn, den genjalen Entdeckerrn ond Errfänderrn än Berröhrrong zo brängen, von denen wärr ja sovele haben - Marrkos Mohrr hat darrauf hängewesen ond de Namen stellenwaise errwähnt, ond es warr doch norr aine klaine Grroppe, de a mal aufzählen konnte -, vellaicht mehrr als jedes anderre Volk auf desa Welt, lebe Frroinde. Ond anstatt onserre Schöla än den Scholen mät desa Geschächte än Berröhrrong zo brängen, wärrd de Geschächte, de doitsche Geschächte mes ond lächerrläch gemacht. So kann es ond darrf es nächt waiterrgehen. So kann es, so darrf es ond so wärrd es nächt waiterrgehen, lebe Frroinde. Es gäbt kaine morraläsche Pflächt zorr Selbstauflösong. De gäbt es nächt. Äm Gegentail, es gäbt de morraläsche Pflächt dese Land, dese Koltorr, sainen noch vorrhandenen Wohlstand ond saine noch vorrhandene staatläche Wohlorrdnong (?), an de kommende Generratjon waiterrzogeben. Das äst onserre morraläsche Pflächt. Wenn wärr noch aine Zokonft haben wollen ond wärr wollen dese Zokonft haben ond ämma mehrr Doitsche errkennen das, dass auch se aine Zokonft haben wollen, dann brauchen wärr aine Väsjon. Aine Väsjon wärrd aba norr dann entstehen, wenn wärr ons weda selba fänden, wenn wärr ons weda selbst entdecken. Wärr mössen weda wärr selbst werrden. Selba haben werrden wärr ons norr, wenn wärr weda aine posätäve Bezehong zo onserra Geschächte aufbauen. Ond schon Frranz-Josef Strrauss bemerrkte de Verrgangenhaitsbewältägong als gesamtgesellschaftläche Dauerraufgabe, de lähmt ain Volk. Rrecht hatte err, da Frranz Josef Strrauss. Ond dese dämläche Bewältägongspolätäk, de lähmt ons hoite noch vel mehrr als zo Frranz Josef Strrauss’ Zaiten. Wärr brauchen nächts anderres als errännerrongspolätäsche Wende om 180 Grrad. Wärr brauchen so drrängend we nemals zovorr dese errännerrongspolätäsche Wende om 180 Grrad, lebe Frroinde. Wärr brauchen kainen toten Rräten mehrr än desem Land, wärr haben kaine Zait mehrr, tote Rräten zo exekoterren [säc]. Wärr brauchen kaine hohlen Frrasen mehrr än desem Land, we brauchen ain lebendäge Errännerongskoltorrr, de ons vorr allen Dängen ond zo allererrrst mät den grroßarrtägen Laistongen da Altvorderrrne än Berröhrrong brängt. Korrz, es geht darrom, den noi entstandenen Fassaden ha än Drresden, aba auch Potsdam, ond än Berrlän wärrd gerrade auch das Stadtschloss weda aufgebaut, Gott sai dank wärrd es weda aufgebaut, es geht darrom, desen noi entstandenen Fassaden ainen noien wörrdägen Gaist ainzohauchen. Es äst da Gaist aines noien, ehrrlächen, vätalen, tef begrröndeten ond selbstbewossten Patrrjotäsmos, denn wärr wässen, ohne so ainen noien Patrrjotämos kann kaine börgerrrläche Gesellschaft öberrleben. Ond das äst de ännerre Ernoierrrong, de Rroman Herrzog Herrzog vellaicht vorr 20 Jahrren änsgehaim auch schon dachte, de a säch aba nächt wagte auszosprrechen. Aba wärr wagen es, dese ännerre Ernoierrrong ainzoforderrrn. Wärr wagen es nächt norr se ainzoforderrrn, nain, lebe Frroinde, wärr werrden se om onsa lebes Vaterrland wällen auch dorrchsetzen. Lebe Frroinde, de Angrräffe da polätäschen Gegna sänd omnäprräsent, se sänd manchmal än ährra Perrfäde nächt zo öbertrrreffen, se sänd manchmal gewalttätäg, se hänterrhältäg, se sänd skrropellos, ond wärr werrden vorr den Bondestagswahlen 2017 noch aine Verrstärrkong desa forchtbarrren Angrräffe zo errlaiden, zo ertrrragen, zo errdolden haben, aba wärr werrden desen Angrräffen wäderrstehen. Denn wärr föhrren ainen gerrechten Kampf, ainen Kampf, da mät da Bondestagswahl nächt endet ond da langfrrästäg darröba entschaiden wärrd, ob wärr ond onserre Kända noch aine Zokonft än da Mätte Oirropas haben oda ob onsa Wohlstand, onsa Staat, onserre Koltorr ond onsa lebes Volk än Chaos verrsänken. Lebe Frroinde, wärr mössen nächts wenäga als Geschächte schrraiben, wenn es förr ons Doitsche ond ons Oirropäa noch aine Zokonft geben soll. Wärr können Geschächte schrraiben. Ton wärr es. Äch danke oich.

Anzeige
Anzeige

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.